Bezirksrangliste Damen und Herren: Zwei 1.Plätze für DJK Sportbund

Johanna Dietrich und Christian Joch gewinnen die letzte Bezirksrangliste der Oberpfalz

Am Sonntag, den 15. April 2018 fand in Pressath das Bezirksranglistenturnier der Damen und Herren statt. Die besten Spieler und Spielerinnen des Bezirks, die sich bereits im Vorjahr oder auf den  in den Bereichsranglistenturnieren qualifiziert haben,  treten hier an die Tische.

Bei den Herren konnte sich Christian Joch ohne Niederlage durchsetzen. Das Spiel gegen den späteren Zweitplatzierten Markus Hummel (TTSC Kümmersbruck) entschied Joch 3:0 für sich. Hummel haderte danach mit dem frühen Aufeinandertreffen der beiden Favoriten. Joch ließ auch in den weiteren Spielen keinem Gegner tatsächliche Gewinnchancen und siegte souverän.

 

Bei den Damen wurden neben den beiden Regionalligaspielerinnen Johanna Dietrich und Lisa Saur (DJK Ettmannsdorf)  auch Sabine Aumeier (TV Schierling/ Bayernliga) Chancen auf den Turniersieg eingeräumt. Wie erwartet gab es ein Kopf an Kopf-Rennen zwischen diesen drei Spielerinnen und der Nachwuchsspielerin des SC Sinzing Magdalena Höfele. Am Ende belegte Johanna Dietrich vor Aumeier Platz 1. Beide Spielerinnen hatten ein 4:1 Spielverhältnis, Dietrich jedoch den direkten Vergleich für sich entschieden. Platz 3 ging an Lisa Saur, Platz 4 an Höfele.

Sowohl bei den Herren als auch bei den Damen qualifizierten sich die beiden Erstplatzierten für das Bayerische Top 24 Turnier am 2./3. Juni2018.

Dreikönigsturnier 2018

Vorrunde Gr.1 Vorrunde Gr. 2 Vorrunde Gr. 3

  1. Jordan H./Hader 1. Loreit/Heerlein 1. Hauer/Schlicht
  2. Rempter/Sitzmann 2. Dietrich Gü/Bulenda 2. Kunz V./Jordan E
  3. Juschka/Zendler 3. Seitz/Thomas 3. Riemer/Wöhrmann
  4. Bockes/Neubauer

 

Endrunde Gr. 1 Endrunde Gr. 2 Endrunde Gr. 3

    1. Loreit/Heerlein 1. Dietrich Gü/Bulenda 1. Juschka/Zendler
    2. Hauer/Schlicht 2. Kunz V./Jordan E. 2. Seitz/Thomas
    3. Jordan H./Hader 3. Rempter/Sitzmann 3. Riemer/Wöhrmann
    4.  Bockes/Neubauer

Damen I beschließen Vorrunde mit Sieg

Bericht in der MZ:

Zum Abschluss der Rückrunde konnten die Damen des DJK Sportbund gegen den direkten Tabellennachbarn RV Viktoria Wombach einen Sieg einfahren. In der Aufstellung Sibylle Bauer, Gerti Dietrich, Miriam Jaser und Johanna Dietrich empfing man die in der Tabelle nur einen Punkt hinter den Regensburgerinnen liegenden Gegnerinnen. Nach einem hart umkämpften Spiel stand am Ende ein knapper aber doch verdienter 8:5 Sieg für die Regensburgerinnen.

In den beiden Anfangsdoppeln mussten sich Jaser/Dietrich Johanna nach erfolgsversprechendem Start im ersten Satz dann doch 0:3 gegen Deichert/Nöth geschlagen geben. Dies konnten Bauer/Dietrich Gerti jedoch durch eine starke Leistung gegen Kissner/Edelhäuser mit einem 3:1 Sieg ausgleichen. Danach lief für die Regensburgerinnen allerdings zunächst nicht mehr viel zusammen. Sibylle Bauer musste Sophia Deichert in ihrem Auftakteinzel nach einer 2:0 Führung noch zum Sieg gratulieren und Gerti Dietrich und Miriam Jaser verloren ihre ersten Einzel gegen Renata Kissner und Andrea Nöth jeweils mit 1:3. Die Wende leitete dann Johanna Dietrich mit ihrem 3:1 Sieg gegen Claudia Edelhäuser ein. In der folgenden Einzelrunde konnten die Regensburgerinnen alle vier Einzel gewinnen. Im vorderen Paarkreuz gewannen Sibylle Bauer und Gerti Dietrich gegen Renata Kissner und Sophia Deichert jeweils mit 3:1. Danach konnte Miriam Jaser ein schon fast verloren geglaubtes Spiel gegen Claudia Edelhäuser noch im fünften Satz gewinnen, während Johanna Dietrich mit einem 3:0 gegen Andrea Nöth glänzte. Nach einem 1:4 Rückstand ging man nun mit einer 6:4 Führung in die letzte Runde der Einzel. Hier musste sich Miriam Jaser zunächst mit 0:3 gegen Renata Kissner geschlagen geben, bevor Sibylle Bauer und Gerti Dietrich mit souveränen 3:0 Siegen gegen Claudia Edelhäuser und Andrea Nöth den Sieg perfekt machten.

So stand nach über 3,5 Stunden Spielzeit der 8:5 Sieg für die Regensburgerinnen fest, die sich so ihren Platz im Mittelfeld der Tabelle sichern konnten und nun entspannt der Winterpause entgegenblicken.

Damen 1 knapp am Remis vorbei

In einem Tischtenniskrimi über dreieinhalb Stunden mussten sich Bille, Miriam, Johanna A. und Johanna D. 6:8 geschlagen geben.

Schon in den Eingangsdoppeln war es superspannend. Beide Paarungen waren 1:2 hinten, kämpften und holten 3:2 den Punkt. Im vorderen Paarkreuz waren die Gäste jedoch nicht zu schlagen, auch wenn ihr Vorsprung sehr oft nur hauchdünn war. So verlor Bille ihr zweites Einzel nur zu 9 im fünften Satz. Im hinteren Paarkreuz holten die Johannas im ersten Durchgang beide Punkte, im zweiten Durchgangbesiegte Johanna Antes Overhoff im fünften Satz, während Johanna Dietrich ihrer Gegnerin nach drei unglücklich in der Verlängerung verlorenen Sätzen 2:3 unterlag. Im dritten Durchgang konnte nur Bille gegen Jenas Nummer 3 gewinnen, so dass aus dem 5:5 der 6:8 Endstand wurde.

Viele Zuschauer erlebten ein spannendes Spiel auf hohem Niveau mit vielen guten Ballwechseln. Obwohl wir zuerst gar nicht mit so einem knappen Spielverlauf gerechnet hatten, war es am Ende doch ärgerlich, dass kein Remis raussprang.

Am nächsten Sonntag (5.11.) spielt die 1.Damenmannschaft in Ettmannsdorf um 14 Uhr. Wir freuen uns über Fans!!!

Für die Auswärtsfahrt nach Schwabhausen und Fürstenfeldbruck am 11.11. sind im Mannschaftsbus noch Plätze frei. Wer Lust hat mitzufahren, kann sich bei Gerti anmelden

Damen II siegen gegen ASV Fronberg

Im vierten Spiel in der 1.Bezirksliga konnten die Damen II ihren ersten Sieg einfahren.

In den Eingangsdoppeln gab es eine Punkteteilung. In den Einzeln zeigten sich die Damen aus Regensburg überlegen. Vor allem Franziska Göpferich brillierte mir drei Einzelsiegen. Die anderen Punkte steuerten Manuela Schönberger (1), Hannah Spätling (2) und Ersatzspielerin Gisela Weigl (1) bei.  Wir gratulieren!!!

Diesmal keine Chance

Die Gegner von BSC Rapid Chemnitz II waren leider insbesondere im vorderen Paarkreuz deutlich überlegen. Marlene Scheibe und Lara Neubert gaben weder im Doppel noch im Einzel keinen Punkt ab und steuerten 5 Punkte zum Sieg bei. Die restichen drei Punkte kamen von Juliette Hoffmann und Sonja Scheibe aus dem hinteren Paarkreuz.Hierbei verlor Johanna Dietrich gegen Hoffmann sehr unglücklich 2:3. Einzig Johanna Antes gelang gegen Sonja Scheibe der Ehrenpunkt.

Damen I – Heimspiel gegen Chemnitz

Gegen die erste der drei Mannschaften aus dem Osten Deutschlands geht es am Samstag, 21.10.2017 um 15 Uhr in der Halle der Killermann-Grundschule. In der Aufstellung Gerti, Miriam und den beiden Johannas wollen wir unser Bestes geben, auch wenn die Chemnitzer Damen in den ersten Begegnungen der Liga hervorragende Ergebnisse zeigten.

Wir freuen uns, falls Ihr uns als Zuschauer unterstützen wollt.

Vereinsmeisterschaft

Am Dienstag, 26.9.2017, ging unter der Leitung von Gottfried Petz, unterstützt von Reinhard Schlicht und Gertrud Petz, die Vereinsmeisterschaft über die Bühne.

Nach ein paar Bällen Einspielen ging es sofort los in den Turnierklassen A/B, C und D. Die meist zahlreich anwesenden Hobbyspieler waren leider an diesem Dienstag nicht da, um eine Hobbyklasse auszuspielen.

In der Klasse A/B belegte Konstantin Motschmann Platz 1. Im entscheidenden Spiel um Platz 1 besiegte er Gerti Dietrich knapp im 5.Satz. Die C-Klasse gewann Leonard Kunz vor dem Abwehrstrategen Rupert Klein. Sieger in der D-Klasse wurde Davor Smetisko vor Sebastian Thomas. Bei den Damen A setzte sich Gerti Dietrich vor Johanna Dietrich durch.

Ergebnisse:

Herren A/B: 1. Konstantin Motschmann

2. Gerti Dietrich

3. Andreas Bohrer

4. Jürgen Heinlein

5. Uli Seitz

Herren C:     1. Leonhard Kunz

2. Rupert Klein

3. Cornelius Ried

4. Helmut Petz

5. Manuela Schönberger

6. Sascha Riemer

Herren D:    1. Davor Smetisko

2. Sebastian Thomas

3. Friedrich Sitzmann

4. Rudi Neubauer

5. Andreas Spreitzer

Damen A:    1. Gerti Dietrich

2. Johanna Dietrich