Sommernachtsfest 2022, tolle Stimmung

Viele Mitglieder fanden sich am 15.Juli am Sportgelände ein und genossen einen schönen Abend mit Gesprächen und gutem Essen.

Ein Dank an alle, die bei der Organisation geholfen haben.

Die Damenmannschaft bedankt sich bei Betreuern, Fahrern und Fans

Einführung Sportpsychologie

Bei einem sportpsychologischen Workshop unter der Leitung von Johanna gab es für die Teilnehmer viel Informationen rund um das Thema Sportpsychologie beim Tischtennis. Alle waren am Ende voller Motiviation, die angesprochenen Strategien bald anzuwenden.

Gratulation Gerti! Zweifache Deutsche Meisterin

Gerti Dietrich zweifache Deutsche Meisterin

Als erfolgreichste Teilnehmerin des Bayerischen Tischtennisverbandes kehrte Gerti Dietrich vom DJK Sportbund Regensburg von der Deutschen Seniorenmeisterschaft am Pfingstwochenende in Völklingen bei Saarbrücken zurück.

In der unter anderem mit Regionalliga- und Oberligaspielerinnen stark besetzten Damenklasse 60 holte die Regensburgerin die Goldmedaille im Einzel. Nach 2016 und 2017 in der AK 50 war das bereits ihr 3. Einzeltitel, was Dietrichs Präsenz in der deutschen Seniorenspitze unterstreicht.

In der Vorrundengruppe musste Dietrich neben 2 Siegen auch eine Niederlage hinnehmen und zog somit als Zweitplatzierte in die Hauptrunde ein. Dort steigerte sie ihre Leistung erheblich und zeigte große Nervenstärke auch in knappen Spielsituationen. Sie besiegte erst Angela Walter (RSV Braunschweig) klar und anschließend in einem engen Spiel Anka Mutke (TTV Gärtringen) jeweils 3:1. Auch am Finaltag zeigte sich die Regensburger Regionalligaspielerin topfit und war weder durch Angriffsspielerin Cornelia Bienstadt (TTC Langen) noch durch die Materialspielerin Ulrike Kretschmer (TTC Saalmünster), die beide vor Dietrich gesetzt waren, zu stoppen. Halbfinale und Finale entschied Dietrich 3:1 für sich und erfüllte sich damit den Traum eines zweiten nationalen Titels an einem Wochenende.

Bereits am Samstagabend hatte Gerti Dietrich zusammen mit ihrem Partner Klaus Werz (SU Neckarsulm) in vier zum Teil engen Partien mit langen, spannenden Ballwechseln den Meistertitel im gemischten Doppel errungen.

In der dritten Konkurrenz, die Dietrich bei der Deutschen Meisterschaft bestritt, dem Damendoppel, startete die Regensburgerin mit Andrea Schödel (TTC Singen). Im Halbfinale unterlag das Doppel nach Aufholjagd im 5. Satz knapp und landete somit auf dem 3.Platz.

Details bei bttv.de

250 Teilnehmer aus ganz Bayern beim 59. Hans-Starzinger-Turnier

Niclas Reindl (TB/ASV Regenstauf) und Anna Ledwoch (TSV Schwabhausen) siegen in den A-Klassen

Nach dreijähriger Coronapause konnte die Tischtennisabteilung des DJK Sportbund Regensburg wieder zum traditionellen Hans-Starzinger-Turnier in die Sporthalle Regensburg-Königswiesen einladen. Über 250 Tischtennisspieler waren dem Ruf gefolgt und hatten sich zum 59. Starzingerturnier angemeldet. Besonders die Herrenklassen waren mit Teilnehmern aus ganz Bayern hervorragend besetzt.

Nach der offiziellen Eröffnung durch Stadtrat Thomas Burger – er vertrat die Schirmherrin des Turniers Frau Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer – gingen am Sonntag die A-Klassen der Damen und Herren an den Start. Bei den Herren A marschierten die an Nr.1 und 2 gesetzten Niclas Reindl (TB/ASV Regenstauf), der Sieger im Jahr 2017, und Kennan Birkmann (SpVgg Erlangen), der Sieger im Jahr 2019, mit ungefährdeten 3:0 Siegen ins Finale. Dort sah es zuerst nach einem Erfolg von Birkmann aus, der auch 2:1 führte, doch Reindl hatte in den Sätzen 4 und 5 die besseren Reserven und holte sich mit 9:11,11:9,3:11, 11:7,11:6 nach 2017 zum zweiten Mal den Sieg beim Starzingerturnier. Im Herrendoppel A erreichten etwas überraschend Eder/Pfannenstein (TTC Garching/TTV Vilshofen) und Lederer/Traipis (TTC Passau/TTC Eggenfelden) das Endspiel, wo sich Eder/Pfannenstein durchsetzten.

Bei den Damen A siegte Anna Ledwoch (TSV Schwabhausen), die 2019 noch die Damenklasse B gewonnen hatte. Sie musste zwar im Gruppenspiel gegen Johanna Dietrich (DJK SB Regensburg) bei ihrem knappen 3:2 Sieg hart kämpfen, hatte aber im Halbfinale gegen Julia Klimm (TTC Freising-Lerchenfeld) und im Finale gegen Linda Tosse (SpVgg Greuther Fürth) bei zwei klaren 3:0 Siegen keine Probleme. Zusammen mit Johanna Dietrich setzte sie sich auch im Doppel gegen Tosse/Klimm mit 3:0 durch.

In der Herrenklasse B, mit 43 Startern das größte Teilnehmerfeld, erreichten Florian Bergmeier (TuS Fürstenfeldbruck) und die gesetzten Johannes Rauchmann (DJK Effeltrich), Tomasz Sander (TTV Vilshofen) und Julian Glas (TSV Königsbrunn) das Halbfinale. Am Ende schafften es Tomasz Sander und Julian Glas ins Finale, wo sich Julian Glas mit 3:0 (11:9,11:5,11:4) den Titel holte. Im Herren-B-Doppel waren Rauchmann/Schnabel (DJK Effeltrich/TSV München Ost) vor Peltzer/Kaufhold ( SV Sarching/FC Train) erfolgreich.

Regensburger Erfolge gab es nur durch Gerti und Günter Dietrich (DJK SB Regensburg), die bei den Seniorinnen und bei den Senioren 60 siegten, durch Severin Unger (DJK SB Regensburg) in der Jungenklasse 11 und durch das Doppel Prösl/Stein (ESV 27 Regensburg) in der Herrenklasse E.

Unsere Neuzugänge für die 1. Damenmannschaft

Herzlich willkommen Sandra Kuhn

Ich heiße Sandra, bin 33 Jahre alt und arbeite als Marketing Managerin bei einer Bank in Nürnberg. Aktuell bin ich in Elternzeit, da im Januar unser Sohn Nils zur Welt kam und seitdem unser Leben bereichert.

Ich spiele seit 26 Jahren mit großer Freude Tischtennis beim CVJM Lauf. Zuletzt haben wir Verbandsoberliga gespielt. Vor drei Jahren habe ich meinen Trainerschein (C-Lizenz) gemacht und die Jugend beim CVJM Lauf trainiert.Mein Mann, mit dem ich seit vier Jahren verheiratet bin, spielt ebenfalls Tischtennis beim CVJM Lauf und wird uns in Regensburg als Fan unterstützen.

Ich freue mich auf die nette Mannschaft und die sportliche Herausforderung in der Regionalliga.

Neben dem Tischtennis spiele ich gerne andere Ballsportarten, wie Tennis und Badminton. Bei Spaziergängen im Wald (oder zur nächsten Eisdiele ;)) bekomme ich den Kopf frei und genieße die Natur.

Herzlich willkommen Elisabeth Schanzer

Ich bin 24 (demnächst 25) Jahre alt, wohne und studiere in Nürnberg, hab zuvor jetzt bei Schwabach gespielt und freue mich mega auf die Saison – ist das erste Mal für mich, in so einer hohen Liga zu spielen.

Hobbys: viel draußen, aktiv, Berge, wandern, laufen, noch mehr wandern, lachen und alles mit einer Prise Humor nehmen.

Herzlich willkommen Lisa Saur

Wir freuen uns dass du wieder da bist!

Nach zwei Jahren Gastspiel beim TTC GW Brauweiler kommt Lisa Saur wieder zurück nach Regensburg und verstärkt uns in der kommenden Saison.

Bayerische Vizemeisterin der A-Klasse

Johanna in toller Form

Bei den 74. Bayerischen Tischtennis-Meisterschaften der Damen und Herren A-Klasse in Neumarkt erreichte die einzige Regensburger Teilnehmerin einen tollen 2. Platz im Damendoppel. Im Finale unterlag Johanna Dietrich vom DJK Sportbund Regensburg mit ihrer Partnerin Lea Fath vom TV Hofstetten mit 9:11 im Entscheidungssatz nur denkbar knapp. Die beiden Spielerinnen, die sich schon seit Jahren auf Bayerischen Turnieren und in Vereinsbegegnungen viele umkämpfte Matches geliefert hatten, traten am Wochenende zum ersten Mal als Doppel an die Platte. Schon in der ersten Runde ging es über die volle Distanz gegen die spätere Einzelsiegerin Laura Tiefenbrunner (SV DJK Kolbermoor) und Lena Stuhlreiter (Riedering). Nach 0:2 Rückstand fanden Fath und Dietrich immer besser zu einem gemeinsamen Agieren und steigerten sich zum 3:2 Sieg. Dem souveränen 3:0 in der Runde der letzten Acht folgte wiederum ein Spielkrimi im Halbfinale gegen die hochfavorisierten Hanslick/ Burandt (TuS Fürstenfeldbruck/ DJK Landshut). In mitreißenden Ballwechseln mit Gegen-Topspins und abwechslungsreichem Aufschlag- Rückschlagspiel setzte sich nach 5 Sätzen die Doppelpaarung aus der Oberpfalz und Unterfranken durch. Im anschließenden Finale trafen Dietrich/ Fath auf Deichert/ Ott (TV Hofstetten/ Viktoria Wombach). Wohl auch, weil Lea Fath gegen ihre Vereinskameradin nicht so frei aufspielte wie zuvor, konnten Dietrich/ Fath nicht ganz an ihre tollen Leistungen in den Runden zuvor anknüpfen und mussten nach spannendem Spiel und einer extrem knappen Niederlage gratulieren. Der 2. Platz im Doppel in einem Starterinnenfeld von vielen sehr spielstarken Damen ein sensationeller Erfolg zum Saisonende.

Im Einzel und im gemischten Doppel mit Kenan Birkmann (Erlangen) erreichte Johanna Dietrich die Runde der letzten 16.

Gerti Dietrich holt sich Bayerischen Titel

Fritz Binder Vizemeister im Doppel

Einmal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze, das waren die Medaillen, die die Starter der DJK Sportbund Regensburg von den Bayerischen Seniorenmeisterschaften im Tischtennis in Ochsenfurt mitbrachten. Bei den Herren 50 beendete Fritz Binder im Einzel die Vorrundengruppe als Zweiter und siegte in der Hauptrunde 3: 0 gegen Bartholomaeus vom TTC Neunkirchen. Im Viertelfinale musste er sich dem späteren Meister dieser Klasse 1:3 geschlagen geben. Im Doppel harmonierte Binder gut mit Helmut Neudecker vom FC Teisbach. Die beiden holten einen Sieg nach dem anderen auch gegen die Favoriten Kirner/Reiß, bevor sie im Finale im Entscheidungssatz 11:9 von Weger/ Hein gestoppt wurden und Vizemeister wurden. In der AK60 wurde auch Günter Dietrich in der Vorrundengruppe Zweiter. In einem ausgeglichenen Spiel auf hohem Niveau siegte Günter Dietrich gegen Fred Zweck (TuS Dachelhofen) 3:2. In der Runde der letzten acht musste er dann dem späteren Vizemeister Peter Herbst (TSV Ochsenfurt) gratulieren.

Ein sehr erfolgreiches Wochenende absolvierte Gerti Dietrich aus der Regionalligamannschaft der DJK. Nachdem sie mit Peter Herbst (Ochsenfurt) im Mixed im Finale den Titel verpasst hatte und sich im Doppel mit Evi Paetzold (Greuther Fürth) die Bronzemedaille geholt hatte, zeigte sie im Einzel, was in ihr steckt. In einer Sechsergruppe verlor sie in fünf Spielen nicht einen Satz und absolvierte auch die Partien gegen die zweit- und drittplatzierten Daniela Baumann (SB Versbach) und Karen Hellwig (SV Eurasburg-Beuerberg) souverän und ungefährdet 3:0. Gerti Dietrich startet somit am Pfingstwochenende als Bayerische Meisterin bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften im Saarland.

Dreikönigsturnier 2022

Wegen Corona musste das traditionelle Dreikönigsturnier unserer Abteilung verlegt werden und fand nun am Samstag, den 12. Februar 2022 in der Turnhalle der Killermannschule statt.

16 Teilnehmer konnten die Organisatorin Gerti Dietrich und der Turnierleiter Gottfried Petz willkommen heißen.

Ergebnisse der Vorrunde

Gruppe 1

1. Fritz Binder/ Andreas Waldherr 2. David Geray/Katja Bussmann 3. Gerti Dietrich/Mario Soric

Gruppe 2

1. Andreas Balk/Sebastian Thomas 2. Reinhard Schlicht 3. Johanna Dietrich/Paul Przybilla

Gruppe 3

1. Huy Quach Quang/Jörg Heerlein 2. Günter Dietrich/Sascha Riemer3. Joe Agafi

Ergebnisse der Endrunde

Gruppe 1

1. Huy Quach Quang/Jörg Heerlein 2. Fritz Binder/ Andreas Waldherr 3. Andreas Balk/Sebastian Thomas

Gruppe 2

1. Günter Dietrich/Sascha Riemer 2. David Geray/Katja Bussmann 3. Reinhard Schlicht

Gruppe 3

1. Johanna Dietrtich/Paul Przybilla 2. Gerti Dietrich/Mario Soric 3. Joe Agafi

Nach dem Turnier und der Siegerehrung feierten die Teilnehmer ihre Erfolge bei Pizza (Dank an Reinhard Schlicht, der sich um die Bestellung und Abholung gekümmert hatte) und diversen Getränken .